Zwei Tage möchten wir gemeinsam überlegen, was wir tun können, damit die Atomanlagen in Gronau (und Lingen) stillgelegt werden. Wir wollen uns kennen lernen und gemeinsam überlegen, wo die Betreiberfirma Urenco ihre Schwachstellen hat oder wie Urantransporte gestoppt werden können. Gemeinsam mit Menschen aus Russland, dem Münsterland und euch hoffen wir einige Schritte zur endgültigen Abschaltung der Anlage zu diskutieren. Die letzten Wochen haben neue Kenntnisse über den Austausch von Uran zwischen Russland und Deutschland über den Hamburger Hafen gebracht. Darauf wollen wir u. a. aufbauen. Natürlich besteht auch vor Ort die Möglichkeit sich die nun voll ausgebaute UAA und den Bauplatz für ein 60.000 t Uranmülllager von außen anzuschauen

Das Programm:

Samstag
12 Uhr: Campaufbau
14 Uhr: Diskussionrunde über die Urananreicherunganlage (und was man dagegen machen kann)
16 Uhr: Input und Diskussion über die aktuelle Situation in Russland
18 Uhr: Diskussion über Urantransporte
20 Uhr: Gemeinsames Grillen

Sonntag
10 Uhr: Frühstück
11 Uhr: Informationen zur Urananreicherung und Atomwaffen
12.30: Campabbau
13.30: gemeinsame Fahrt zum Sonntagsspaziergang in Ahaus

Die Anreise:

Vom Gronauer Bahnhof (ca. 5 km):
Durch den Hinterausgang des Bahnhofs auf die Losserstraße und weiter über die Spinnereistraße, dann nach rechts in die Gildehauser Straße, ein gutes Stück folgen, dann in die Hermann-Ehlers-Str., welche später in die Ochtruper Straße übergeht, immer noch der Straße folgen, dann nach rechts in die Steinfurter Straße ( wer hier links in die Max-Planck-Str. geht, kommt zur Urananreicherungsanlage) und dann die erste links in die Marie-Curie-Straße, hier die zweite nach rechts in den Metelener Landweg. Dieser geht in die Bauernschaft „Am Berge“ über, das Camp findet auf der Wiese am Haus Nr 59 statt.
Optimal ist es, wenn ihr dafür Fahrräder mitbringt.

Von der B54 (von Münster und der A31):
Ausfahrt zum Industriegebiet Gronau Ost in die Steinfurter Straße Richtung Gronau/ UAA, nach rechts in die Marie-Curie-Straße und dann die zweite in den Metelener Landweg, welche in die Staße „Am Berge“ übergeht. Das Camp findet auf der Wiese am Haus Nr 59 statt.

Infrastruktur
Wir stellen 1-2 Gruppenzelte, mehrere Grills und kleine Kochmöglichkeiten zur Verfügung.
Trinkwasserversorgung und Sanitäranlage wird ebenfalls von uns organisiert.
Zelte, Schlafsack, Isomatte und warme Sachen solltet ihr natürlich auch dabei haben, schließlich
wird gecampt und auch wenn es noch kein November-Castor ist, kann es kalt werden.

Versorgung:
Bitte bringt selber etwas zu essen (+Geschirr)n und zu trinken und alles was ihr sonst noch braucht
mit. Geplant ist gerade Samstag abend zu grillen und Sonntag zu frühstücken. Bringt dafür einfach etwas mit.

Kontakt:
Für Rückfragen stehen wir unter sofa-ms at web.de und 0176-69345205 zur Verfügung. Unter dieser Nummer könnt ihr euch auch für den Shuttle-Service zwischen 11:30 und 12:30 vom Gronauer Bahnhof anmelden (bitte rechtzeitig, da wir nur begrenzt Autos haben und das ganze koordinieren müssen).