Rollfender Widerstand war im Kampf gegen NRWE, für LütziBleibt, Aktiv

Die letzten Wochen waren für viele Klimaaktivist*innen sehr bewegt. Schön, traurig, schockierend zugleich. 

Ein Bericht mit Bildern von Rollfender Widerstand Aktive Cécile alias Eichhörnchen

Die letzten Wochen waren für viele Klimaaktivist*innen sehr bewegt. Schön, traurig, schockierend zugleich. 

Schön, die Solidarität untereinander, der Zusammenhalt in den WGs der besetzten (Baum)Häuser, Scheunen und Hallen in Lützerath. 

Solaranlage auf einer Wiese, Baumhäuser.
Lützerath, Dezember 2022
Continuer la lecture de « Rollfender Widerstand war im Kampf gegen NRWE, für LütziBleibt, Aktiv »

Friedliche Demo? Okay, wir hetzen Hunde auf die Teilnehmende

Meine Klage gegen den Einsatz von Hunden gegen Demonstrant*innen vom bunten Finger bei den anti-Kohle-Protesten Ende Gelände 2020 wurde am 19.12. vor dem Verwaltungsgericht Aachen verhandelt. Urteil kommt schriftlich. Der kleine Gerichtssaal war voll mit Zuschauer*innen (fand ich super).

Continuer la lecture de « Friedliche Demo? Okay, wir hetzen Hunde auf die Teilnehmende »

Jobangebot – persönliche Assistenz

Jobangebot: persönliche Assistenz für Mensch mit BehinderungTeilzeit (Sozialversichert, 10 bis 30 St/Wo) / Minijob / auf Honorarbasis.

Reiseunterstützung? Jep hätte ich gern!

Ich bekomme vom Amt ein persönliches Budget (Schwerbehindertenrecht), damit stelle ich Menschen als Assistent*innen im Rahmen des Arbeitgeberin-Modells ein. Ich benötige aufgrund meiner körperlichen Behinderung Hilfe, um die Barrieren der Gesellschaft zu brechen, zu überwinden und am gesellschatlichen Leben teilzuhaben. Ich bin nun also Arbeitgeberin!

Es ist keine Vorerfahrung oder Pflegeausbildung notwendig, da es bei mir vordergründig um « Teilhabe » geht. (Freizeit, Polit-Treffen, Verreisen, Demos…). Ich suche politisch aktive / interessierte linke Menschen.

Die genaue Jobbeschreibung findest du auf meiner Homepage, ich suche ab sofort:

https://eichhoernchen.ouvaton.org/de/ableism/assistenz-jobs.html

Wenn du Interesse hast und neugierig geworden bist, noch Fragen hast: melde dich gern! (assistenz[at]eichhoernchen.fr)

Klage gegen NRWE polizeilichen Hundeeinstaz wird verhandelt

Hundeeinsatz Verhältnismäßig? meine Klage gegen ableistische #Polizeigewalt#NRWE bei Aktion von Ende Gelände 2020 wird am 19.12.22 vorm Verwaltungsgericht Aachen verhandelt, 10Uhr Saal 2.2012

In der Verhandlung wird es weiter um das stundenlange Festhalten in einem Bus durch die Polizei, ohne Gründe.

Continuer la lecture de « Klage gegen NRWE polizeilichen Hundeeinstaz wird verhandelt »

Aufzugsposse #Barrierebahn

Ich habe eine Kundgebung angemeldet.

12.12. – 17 Uhr – Hamburg Hauptbahnhof .- Bahnhofsvorplatz auf Seite von Gl. 13/14 (Nordseite, siehe Karte unten)

Bahn schafft neue Barrieren

Die Bahn hat im Rahmen der Bahnsteigsanierung den Eingangsbereich zum Aufzug auf Gleis 13/14 Hamburg Hbf so gestaltet, dass neue Barrieren für Menschen im Rollstuhl und Blinde entstanden sind.
Wir werden im Rahmen einer Demo vor Ort die groben Fehler in der Ausführung aufzeigen, exemplarisch für viele Barrieren bei der Bahn. Wir wollen eine barrierefreie Bahn für alle, eine ökologische, soziale inklusive Verkehrswende, die alle Menschen mitnimmt.

Continuer la lecture de « Aufzugsposse #Barrierebahn »

Onlineaktion #BarrierenBrechen 3.12. bis 13.12

Aktionsaufruf von der Aktionsgruppe Rollfender Widerstand – Direkte Aktion gegen Barrieren
vom Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung zum Jahrestag des Krüppeltribunals

Unter #BarrierenBrechen wollen wir aufzeigen, dass es noch viele Barrieren gibt  aber auch Möglichkeiten, diese zu durchbrechen! 

Continuer la lecture de « Onlineaktion #BarrierenBrechen 3.12. bis 13.12 »

Bahn: Posse um eine Bord-Rollstuhlrampe

So entstehen Zugverspätungen – nein wir sind hier nicht beim Postillon, sondern im realen Leben. Der Reihe nach.

So entstehen Zugverspätungen – nein wir sind hier nicht beim Postillon, sondern im realen Leben. Der Reihe nach.

Der ICE4 gilt bei der deutschen Bahn als „barrierefrei“, weil er zum Überwinden der Einstiegsstufen über eine bordeigene Rampe für Rollstuhlnutzende verfügt. Das entspricht nicht einmal der Definition von „barrierefrei“, wonach die Infrastruktur so geschaffen werden muss, dass ein selbstbestimmter Einstieg möglich ist, aber geschenkt. Darum geht es in diesem Erlebnisbericht nicht.

Continuer la lecture de « Bahn: Posse um eine Bord-Rollstuhlrampe »

Alptraum Bahnfahrt: Hindernisse und ein brutaler Rauswurf

GWR-Interview mit Cécile Lecomte zu Ableismus bei der Deutschen Bahn

Interview zu meinem ICE Rauswurf vom Sommer aus GWR 473, November 2022 mit Schwerpunkt #BarrierenBrechen (es gibt auch ein Video dazu), Artikel als PDf

Interview mit Cécile Lecomte zu Ableismus bei der Deutschen Bahn

Immer wieder sorgt die Deutsche Bahn (DB) durch fehlende Barrierefreiheit für Schlagzeilen – aber selten kommt es zu einem derart gewaltförmigen ableistischen Vorfall wie Anfang August 2022, als das Bahnpersonal die Polizei beauftragte, die GWR-Mitherausgeberin Cécile Lecomte samt ihrem Rollstuhl brutal aus dem Zug zu werfen. Im Gespräch mit der Graswurzelrevolution schildert die Aktivistin dieses Ereignis, aber auch ihre täglichen Erfahrungen mit dem strukturellen Ableismus der Deutschen Bahn. (GWR-Red.)

GWR: Am 1. August 2022 wurdest du am Bahnhof Göttingen von Polizeibeamten brutal aus dem ICE geschleift. Was war passiert?
Continuer la lecture de « Alptraum Bahnfahrt: Hindernisse und ein brutaler Rauswurf »

ICE-Rauswurf: Rechnung für ableistische Polizeigewalt

Ich habe im August über einen mehr als fragwürdigen Rausschmiss aus einem ICE berichtet. Die Geschichte geht weiter. Es ist absurd, skurill, willkürlich, ableistisch

Die Bundespolizei schickt mir eine Rechnung für den ach so rheuma- behindertengerechten ICE Ausstieg im Auftag von DB-findet-Rollstuhlfahrerin-unkooperativ. Von mir nicht bestellter « Service » soll 82€ kosten.

Continuer la lecture de « ICE-Rauswurf: Rechnung für ableistische Polizeigewalt »

Die Wände hoch gegen ableistische Hindernisse

Aktionstage für eine barrierefreie Mobilitätswende

Aritkel von Rollfender Widerstand aus GWR 472, Oktober 2022 – Artikel auch als PDF verfügbar

Am 19. und 20. August 2022 veranstaltete die Gruppe „Rollfender Widerstand“ zwei Aktionstage, welche der fehlenden Barrierefreiheit der Bahn galten. Zum Auftakt gab es am nicht barrierefreien Bahnhof Köln Messe/Deutz eine Demonstration, im Anschluss eine gemeinsame Zugfahrt nach Frankfurt am Main. Am zweiten Tag wurde die Fassade des ebenfalls nicht barrierefreien Bahnhofs Frankfurt West von vier Menschen, davon zwei im Rollstuhl, beklettert.

Continuer la lecture de « Die Wände hoch gegen ableistische Hindernisse »