Onlineaktion #BarrierenBrechen 3.12. bis 13.12

Sharpic: Foto einer Kletteraktion mitn Rollstuhl an einer Fassade. Quer steht ein Balken "#BarrierenBrechen" und im Hintergrund das eigentliche Banner von der Aktion auf dem Foto, da ist ein "für alle!" zu lesen und Symbol für Rollstuhl, raub, blind und ... und unten Blaken mit der Blogadresse fightableism.noblogs
Aktionsaufruf von der Aktionsgruppe Rollfender Widerstand – Direkte Aktion gegen Barrieren
vom Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung zum Jahrestag des Krüppeltribunals

Unter #BarrierenBrechen wollen wir aufzeigen, dass es noch viele Barrieren gibt  aber auch Möglichkeiten, diese zu durchbrechen! 

Warum dieses Datum? 

Zeichnung, zwei Smiley. Links einer überlegt sich was , Sprechblase "nicht radikal genug" und Datum oben 3.12. Rechts Smiley zufrieden mit gehobener Faust und oben darauf 13.12. als Datum
Historisches Plakat "Krüppeltribunal" Behinderte und nicht Behinderte klagen an: Menschenrechtsverletzungen an behinderten!!! Jedem Krüppel seinem Knüppel und Zeichnugn in Rot und Blau, in Rot eine Art Menschen mit Arme oben im kreis in der Mitte in Blau einer mit Knüppel. unten Text: Wann 12. Dezember 9 Uhr bis 13. Dezember 17 Uhr Wo: Schalom Gemeinde Buschei 94, 46 Dortmund 14
Historisches Plakat „Krüppeltribunal“ (Quelle https://archiv-behindertenbewegung.org/)

Die vereinten Nationen haben den 3.12. zum inernationalen Tag der Menschen mit Behinderung erklärt. Damit soll öffentliches Interesse für die Würde, die Rechte und das Wohlergehen von Behinderten geweckt werden. Schon als dieser Tag ins Leben gerufen wurde, gab es eine radikalere Behindertenbewegung. Am 12. und 13. Dezember 1981 haben von Ableismus Betroffene in Dortmund das soganannte Krüppeltibunal abgehalten. Dabei haben sie bestehende Misstände angeprangert. Ihnen ging es auch darum, sich als Behinderte selbst zu organiesiern und für sich selbst zu sprechen.

Wir wollen beide Daten verbinden und in den Tagen dazwischen online für Behindertengerechtigkeit demonstrieren. 

Wer sind Wir?

Logo von Rollfender Widerstand: Kreis Blau/ Schwarz und Skitze din mit Mensch auf einem Rollstuhl, ein anderer steht. Drumm herum Rollfender Widerstand
Logo der Aktionsgruppe Rollfender Widerstand

Wir sind eine Gruppe von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen und auch Menschen ohne Behinderungen. Wir kämpfen gegen Ableismus. Das heißt: Wir kämpfen für ein gutes Leben für Behinderte. Wir sind auch gegen andere Unterdrückungsformen. Deswegen sind wir antikapitalistisch, antirassistisch und queerfeministisch. Wir machen direkte Aktionen.

Wir haben uns den Namen “rollfender Widerstand” gegeben. “Rollfen” setzt sich aus “rollen” und “laufen” zusammen und soll daran erinnern, dass wir sehr unterschiedliche Behinderungen haben. 

Wir sind offen, für Menschen, die dazu kommen wollen!

Wie kann ich mitmachen?

Button mit Zeichnung: Reisst die Mauenr Nieder! und Zeichnung von Mauerresten und Menschen die diesen angegriffen haben, mit und ohne Rollstuhl
Quelle: https://archiv-behindertenbewegung.org/

Jede*r kann selber einen Beitrag machen.

Das kann ein Foto sein, ein kurzer Text, ein gemaltes Bild, ein Audio, ein Video, ein Comic …

In dem Beitrag soll es darum gehen:Wie könnte eine Welt aussehen, in der alle Zugang haben? Was für Unterstützung gäbe es? Wie würden wir leben? 

Falls Ihr keine Idee habt, wie es besser sein könnte, könnt Ihr auch einen Beitrag dazu machen, was Euch stört. Hier gibt es einen Beispiel für einen Beitrag.

Beispielpost für die Online Aktion. Inhalt:10% der Menschen in Deutschland leben mit einer Behinderung.

Stell dir vor... 10% der Medienbeiträge kämen von Behinderten!

#BarrierenBrechen 
#DisabilityDay #IntetrnationalerTagDerMenschenMitBehinderung #KrüppelTribuna
Beispiel Post für Socialmedia

Ihr könnt Eure Beitrage an uns schicken. Per Mail: fight-ableism@riseup.net Dann posten wir sie auf unserem Blog und unserem Masotdon und Twitter Kanal.  (@Fight_Ableism für Twitter, @Fight_Ableism@fedisabled.social für Mastodon)

Oder ihr postet die Beiträge selber unter #BarrierenBrechen, dann können wir sie reposten und so. Denkt an die Bildbeschreibung (alt text) bei euren Beiträgen.

Warum machen wir das?

Aufkleber "Behindert na und" und Menschen der V Zeichen macht
quelle https://archiv-behindertenbewegung.org/

Weil wir im täglichen Leben immer noch Ableismus erleben.

Weil wir glauben, dass es sehr viel zu verbessern gibt.

Weil wir die Ideen von möglichst vielen Behinderten brauchen.

Weil wir eine Vision davon brauchen, wie die Welt mit echter Zugänglichkeit sein würde.

Weil bei Onlineaktionen viele mitmachen können.

Weil das viele mitbekommen sollen.

logo make ist acessible or burn it down

Aktionsseite:https://fightableism.noblogs.org/onlineaktion-barierenbrechen-2022/

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.