UNFUG BLEIBT! Call for action day

Linke Freiräume verteidigen in Lüneburg und überall!
Aufruf von Bewohner*innen zum Aktionstag am 30.05.

Bild Aktionstag mit Unfug Logo und Kundgebungstermin 30.5.
Beteiligt euch am Aktionstag am 30.05.2020!

Linke Freiräume verteidigen in Lüneburg und überall!

Aufruf von Bewohner*innen zum Aktionstag am 30.05. (English version below):

  • Kundgebung um 17 Uhr – Marktplatz Lüneburg
  • Online-Solidaritäts-Aktion – Schickt uns eure Beiträge (Fotos, Videos usw.)
  • Aktionen – immer und überall

Nach 2 Jahren Verhandlungen mit Stadt und Politik ist klar: Lüneburgs Oberbürgermeister Mädge (SPD) will uns aus „seiner“ Stadt vertreiben!

Die Bauwagen auf unserem Grundstück sollen verschwinden. Deshalb hat der Oberbürgermeister seine Verwaltung angewiesen, jede noch so fadenscheinige Argumentation gegen uns zu verwenden. Denn es ist klar: Ohne Bauwagen, kein Wohnprojekt!

Wir haben diese Woche von der Stadt die Räumungsandrohung bekommen. Es sollen somit zehn Erwachsene, zwei Babys und ein Kind ab dem 01.07. obdachlos gemacht werden! Während Corona sollen unter anderem zwei Familien mit Babys ihr zu Hause verlieren! Das ist nicht hinnehmbar. Wir sind unfassbar wütend. Und gleichzeitig traurig. Ein linker Freiraum in Lüneburg soll verschwinden. Das Muster ist bekannt. Seit Jahren werden linke Freiräume angegriffen und geräumt. Wir sagen: Kein Haus und kein Wagen weniger!

Unser Ort, an dem Menschen wohnen und politisch aktiv sind, steht vor dem Aus. Unfug ist mehr als nur bezahlbarer und barrierearmer Wohnraum, der dringend benötigt wird. Wir sind Teil eines politischen, aktiven und lebendigen Lüneburgs. Unsere Wut über die Räumungsandrohung und unseren Willen, Unfug zu erhalten, bringen wir am 30. Mai auf die Straße. Wir rufen alle dazu auf, dies mit uns zu tun:

Wir sehen uns um 17 Uhr auf dem Marktplatz Lüneburg bei der Kundgebung

UNFUG BLEIBT! Linke Freiräume verteidigen!

Wer es nicht nach Lüneburg schafft und trotzdem seine*ihre Solidarität zum Ausdruck bringen möchte: Beteiligt euch an unserer Online-Demo. Macht Soli-Fotos, Videos oder alles, was euch einfällt. Schickt es uns (an: unfugbleibt[ät]riseup.net) und verbreitet es selber mit dem Hashtag #unfugbleibt

Wir freuen uns immer, wenn Menschen auf kreative Art und Weise ihrer Wut Ausdruck verleihen und Aktionen in Lüneburg und überall machen. Die Stadt gehört denen, die drin wohnen!

Seid viele und seid solidarisch! – Räumungen verhindern in Lüneburg und überall!

#unfugbleibt!

English Version

UNFUG STAYS! – Defend left free spaces in Lüneburg and everywhere!

Call for action day on May 30th 2020:

  • Rally at 5 p.m. – Lüneburg market square
  • Online solidarity campaign – send us your contributions (photos, videos, etc.)
  • Actions – anytime and everywhere

After 2 years of negotiations with the city council and politician it is obvious: Lüneburg’s mayor Mädge (SPD) wants to expel us from „his“ city!

The trailer homes on our property have to disappear. Therefore, the Mayor has instructed his administration to use every threadbare argument against us. Because it is clear: Without trailer homes, no housing project!

We received the eviction notice from the city council this week. Ten adults, two babies and one child are to be made homeless as of 01.07.! During Corona, two families with babies will lose their homes! This is unacceptable. We are incredibly angry. And sad at the same time. A left free space in Lüneburg has to disappear. The pattern is well known. Left free spaces have been attacked and cleared for years. We say: No house and no trailer less!

Our place, where people live and are politically active, is facing the end. UNFUG is more than just affordable and barrier-free living space, which is urgently needed. We are part of a political, active and lively Lüneburg. On May 30th, we put our anger about the threat of eviction and our will to keep UNFUG alive to the streets. We call on everyone to do this with us:

See you at the rally on the market square in Lüneburg at 5 pm
UNFUG STAYS! Defend left free spaces!

If you can’t make it to Lüneburg and still want to express your* solidarity: Take part in our online campaign. Take photos and videos of solidarity or anything else you can think of. Send it to us (to: unfugbleibt(at)riseup.net) and spread it yourself with the hashtag #unfugbleibt

We are always happy when people express their anger in a creative way and take action in Lüneburg and everywhere else. The city belongs to those who live in it!

Be many and be in solidarity! – Prevent evictions in Lüneburg and everywhere!

#unfugbleibt

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *