Während die Mobilisierung gegen CIGÉO zunimmt, während inzwischen offizielle Organisationen das Projekt für seine Risiken kritisieren, findet die Obrigkeit keine andere Antwort, als die Umweltaktivisten niederzuschlagen und zu kriminalisieren !

Diese Durchsuchung folgt auf mehrere Monate ständiger Polizeischikane in den Dörfern in der Umgebung von Bure, mit unaufhörlichen Streifenfahrten der Gendarmeriewagen und Hubschrauberrunden, sowie täglich mehrfachen Identitätskontrollen der AktivistInnen wie auch der Bauern. Vor einigen Tagen wurde sogar ein ansässiger 18-jähriger Jugendlicher von einer Zivilstreife festgenommen und in Handschellen abgeführt!

Das Netzwerk « Sortir du nucléaire » prangert diese unannehmbaren Methoden entschieden an und verurteilt die Eskalade dieser Strategie der Spannung. Anstatt dieses gefährliche und aufgezwungene Projekt, das gegenwärtige und künftige Generationen gefährdet, aufzugeben, verbeißt sich der Staat auf schändliche Weise in die Verfolgung der Gegner.

Das Netzwerk “Sortir du nucléaire“ ruft zur Veranstaltung  von Unterstützungskundgebungen vor den Präfekturgebäuden auf.
Die neuesten Mitteilungen zu den laufenden Polizeioperationen werden auf  www.vmc.camp  veröffentlicht.

Sobald wie möglich wird in Bure ein Pressebriefing stattfinden.

Pressekontakte :

Laura Hameaux - 06 85 23 05 11

Charlotte Mijeon - 06 64 66 01 23 (spricht auch deutsch!)

Solidarität

Dezentrale SOLI-Aktionen erwünscht

Die Widerstandsgruppen in Bure rufen zu dezentralen SOLI-Aktionen. Mahnwachen werden heute Abend ab 17:30 Uhr in verschiedenen Städten statt finden. Eine Pressekonferenz findet am morgigen Donnerstag um 11 Uhr im Widerstandshaus Bure Zone Libre statt.

Die Betroffenen und Widerständigen in Bure würden sich darüber freuen, wenn ihr sie über dezentrale Soli-Aktionen bei euch um die Ecke informiert. Sie freuen sich auch über einfache Soli-Botschaften wie ein schönes Bild mit Soli-Banner.

Schreibt bitten an sauvonslaforet[ät]riseup.net

Unterstützungskommitees gründen

Es wird zudem zur Gründung von dezentralen Bure-Unterstützungskommitees aufgerufen. Der Aufrufstext ist noch nicht veröffentlicht – er wird übersetzt sobald es ihn gibt. Auf Grund der akuten Repression in Bure, soll deren Gründung trotzdem jetzt schon in die Wege geleitet werden.

In Deutschland soll es eine solche informelle Gruppe zur Unterstützung des Widerstandes gegen das Atomklo in Bure geben. Es heißt „Atomklo Bure nirgendwo!“ ; eine Mailingliste wurde eingerichtet. Es dient der Vernetzung, dem Austausch von Informationen und der Durchführung von konkreten dezentralen und zentralen Aktion mit Bezug auf den Kampf gegen das Atomklo. Trage dich ins Verteiler selbst ein: Hier ist die Seite zum Eintragen.

Spendenkonto:

ASSOCIATION LES AMI-ES DES AFFOUAGES

2 RUE DE L EGLISE

55290 BURE

IBAN: FR76 1027 8020 0100 0211 0990 168

BIC: CMCIFR2A

Bank: CCM MEUSE SUD SAINT DIZIER