16:25 Uhr: Der Zug steht noch auf dem Gelände von C. Steinweg. bestehend aus dem grauweißen Personenwagen mit dunkelgrünen Türen vorne und hinten sowie  4 Uranerzkonzentrat-Containern (die ersten zwei Container braun mit Aufschrift Triton, dann 2 mal  rot mit der Aufschrift  CAI).

17:05 Uhr: der Zug hat den Süd-West Terminal verlassen und steht am Güterbahnhof Hamburg-Süd.

18:55 Uhr: Der Urantransport verlässt den Hafenbahnhof HH-Süd.
Zusammensetzung: rote E-Lok, weißgrauer Personenwagon, 4x Uranerzkonzentrat, Flachwagen, Container. Video

23:55 Uhr: Durchfahrt durch Buchholz in der Nordeide durch - dort gab es im vergangenen April eine gelungene Aktion...

Die Facht dürfte die AREVA-Uranfabrik in Narbonne Malvési in Südfrankreich am kommenden Samstag erreichen.

Ergänzung: Bei dem grauweißen, vierachsigen Personenwagen mit dunkelgrünen Türen handelt es sich offensichtlich um den Militärzugbegleitwagen des Typs Bcmkh 240 mit der Nummer D-DB 63 80 99-40 101-7 “McCleery”, der Namenszug wurde beim Transport unkenntlich gemacht. (*)

Bild vom Urantransport am Güterbahnhof Hamburg-Süd am 6. Februar 2017 (Quelle: Gruppe SAND)


(*) Infos zu dem Militärzugbegleitwagen (Liege- und Begleiterwagen) Bcmkh 240:
www.bahndienstwagen-online.de/bahn/BDW/BDWBA/HTML200/ba240
www.bahndienstwagen-online.de/bahn/BDW/BDWBA/HTML200/bcmkh240