Der Aktivist muss nun einen Tag in einer JVA absitzen oder seine 10 € Bußgeld zahlen.

Haftantritt

„Diese 10 Euro gehören dem Widerstand! Deshalb verweigere ich dem Staat (der die Atomindustrie schützt) dieses Geld. Auch eine Erzwingungshaft wird nichts an meiner Zahlungsbereitschaft und meiner weiteren Motivation, mich gegen den vom Staat unterstützten Atomirrsinn zu stellen, ändern.“ so Martin Placht, einer der beiden Aktivisten.

Gegen die zweite Aktivistin (das Eichhörnchen), die sich ebenfalls weigert ihr Bußgeld in Höhe von 20 Euro zu bezahlen, wurde durch das Schifffahrtsgericht noch keine Erzwigungshaft angeordnet.

Mit der Freilassung von Martin wird für Morgen (Dienstag) 14 Uhr gerechnet. Solidarische UnterstützerInnen treffen sich ab 13 Uhr vor der JVA Lüneburg.

Bilder vom Haftantritt: Pay Numrich


Haftantritt

Weitere Informationen:

http://blog.eichhoernchen.fr/tag/EDO

http://www.robinwood.de/Newsdetails.13+M5e48d27991a.0.html


Kletteraktion
Kletteraktion in Münster - Bild: Privat

Kletteraktion
Eichhörnchen - Bild: aaa-West


Kletteraktion
  Kletteraktion - Bild: aaa-West

Kletteraktion
Eichhörnchen - Bild: aaa-West

Kletteraktion
Räumung vom Eichhörnchen durch das SEK Bielefeld - Bild: aaa-West

Kletteraktion
Eichhörnchen auf dem Dach vom Polizeischiff gefesselt - Bild: aaa-West

Kletteraktion
Räumung von Martin durch das SEK Bielefeld - Bild: aaa-West

Kletteraktion
ca. 23:30, das Schiff fährt durch - Bild: aaa-West