Die AktivistInnen wollten mit ihrer Aktion entschiedenem Widerstand gegen die Kohlegeschäften von RWE zeigen. Das es bei der Kohlepoltik um  ein globalen Thema handelt, verlieren sie nicht auf den Augen, unter dem Motto Global denken, Lokal Handeln. Eine Grußbotschaft nach Elmau, an die an den Anti-G7-Protesten beteiligten AktivistInnen haben sie auf ihren Transparent geschrieben:

Wir sind gekommen um zu bleiben. Ihr wollt baggern – ohne uns!
Inden – Elmau – Widerstand überall.

Über den Verlauf der Besetzung wird im Blog http://hambacherforst.blogsport.de/ berichtet!

Im Sommer gibt es zahlreiche Gelegenheiten, aktiv gegen Kohlekraft zu werden!

* 11. Juli: Aktion von Gegenstrom Hamburg gegen Vattenfallskoshlekraftwert HH Mooburg

* 7. - 17- August: Klimacamp im Rheinland

* 14. - 16. August: Massenaktion "Ende Gelände! Kohlebagger stoppen – Klima schützen!"