gentechlobbyistTheater der jährlichen Tagung von InnoPlanta ist das Üplinger schaugarten für die Agrogentechnik. Mehr Felder mit gentechnisch veränderten Pflanzen als irgendwo anders in Deutschland bringen hier – inmitten der Börde als „Wiege der Saatzucht“ – ein permanentes und hohes Auskreuzungsrisiko in die Landschaft. Ungeprüfte und sogar verbotene Gentechnik-Pflanzen wie der MON810 werden als Freisetzungsversuche deklariert, Sie werden aber hier zu reinen Anschauungszwecken gepflanzt, wie der Name des Schaugartens schon sagt, und nicht einmal wissenschaftlich genutzt. Das Kontaminationsrisiko wird also von Behörden und Betreibern völlig unnötig in Kauf genommen und auch noch mit öffentlichen Geldern finanziert. Die Seite http://www.biotechfarm-schliessen.de.vu/ enthält zahlreiche interessante Hintergrundinformationen zu diesem absurden gefährlichen Schaugarten.

Bereits Wochen vor der Tagung hatten GegentechnikgegnerInnen Protest angekündigt: Stoppen wir die Propagandashow! Gegen eine Technik, die Umwelt und Gesundheit gefährdet – und die BäuerInnen und VerbraucherInnen unterwerfen soll! Für eine Welt, in der die Menschen bestimmen statt Profit- und Machtinteressen Hieß es in einem Aufruf.

Dem folgten ca. 50 Menschen am Montag und Dienstag. Genehmigt wurde die Versammlung nicht direkt vor dem Tagungsort, sondern auf dem Gehsteig gegenüber - mit der Begründung, die Gentechnikbefürwörter hätten unmittelbar vor dem Tagungsort bereits eine Demonstration angemeldet. Die besagte Versammlung bestand dann aus absurden Transparenten des selbst ernannten "Forums Grüne Vernunft" und einer einzigen Person ! Schmutzige Tricks um sich durchzusetzen und den Protest zu erschweren, das ist die Spezialität der Lobbyisten

Die Gegendemo...
Die Gegendemo... der Gentechlobby

Die Spezialität des Widerstandes sind dagegen fantasievolle kreative Aktionen...die trotz Polizeiübermacht zum Schutz der Gentechnik gelingen. Feldbefreiungen in Groß Lüsewitz und Üplingen sorgten bereits im Juli für Aufregung (eine Zusammenfassung dazu). AktivistInnen war es trotz Dauerbewachung durch ein Sicherheitsdienst gelungen, Genpflanzen unschädlich zu machen.

Steh- und Sitzblockade
Und am Montag und Dienstag hielten zahlreiche Aktionen der GentechnikgegnerInnen die Polizei auf Trab: Polit-Musik mit Klaus der Geiger ; Infostand und Redebeiträge, beeindruckender pantomimischer Auftritt eines AktivistInnen, der einige Polizisten zum Schmunzeln brachte und andere so reizte dass sie ihn plötzlich festnehmen wollten ; Sitzblockaden auf der Straße und Blockade des Einganges mit einem 5 Meter hohen Tripod und zwei Eichhörnchen.AktivistInnen oben darauf - mit anschließender rechtswidriger gefährlicher Räumung durch vereinten Kräften von Polizei und Feuerwehr mit der Drehleiter.

Tripod-Räumung
Die Drehleiter der Feuerwehr wird herangefahren
- Spannende Begründung für die Räumung: angeblich zum Schutz von Leib und Leben der AktivstInnen...

Rauemung - gefährdung
Ein Polizist schneidet ein Sicherungsseil durch und gefährdet die AktivistInnen. Das Gestell war zu klein um an den AktivistInnen ran zu kommen. Es folgte die Drehleiter der Feuerwehr... die Polizisten die die Räumung durchführten hatten vom Klettern keine Ahnung, einen Gurt bekamen sie von der Feuerwehr die ihnen in 2 Minuten erklärte wie es geht... aber nein... die Räumung erfolgte weil die AktivistInnen sich sonst selbst gefährdeten mit ihrer Aktion... so die offizielle Begründung. In der Tat wollte die Polizei die für die Gentechnlobby störende Aktion beenden und es fiel ihr einfach keine Rechtsgrundlage für...
Rauemung Eichhoernchen
Die Räumung des Eichhörnchens...


Einen weiteren (Bild)Bericht über die Aktionstagen 2011 gibt es auf Indymedia, dort ist auch ein Presseschau zu finden.

Inzwischen gibt es auch Videos über die Protesten:
Klaus der Geiger 1 :http://www.youtube.com/watch?v=Jz9nCpGtuK0
Klaus der Geiger 2: http://youtu.be/5s8ud6bvcNQ
Klaus der Geiger 3: http://youtu.be/Jz9nCpGtuK0Klaus%20singt%20%C3%BCber%20die%20schweigende%20Mehrheit
Klaus der Geiger 3: http://youtu.be/cJP2u9_QCSA
Samba:  http://youtu.be/DjZvkEtt9Ik
Alien1: http://youtu.be/HkgHZgV-Icg
Alien2: http://youtu.be/JXE6fWC8gMo
Polizeiliche Maßnahme: http://www.youtube.com/watch?v=RBgQjZwpYYc
Dienstag Morgen1: http://www.youtube.com/watch?v=d8u83wgpmfM
Dienstag Morgen 2: http://www.youtube.com/watch?v=bknyC2zFwgA
Sitzblockade 1: http://www.youtube.com/watch?v=oTDAroR8_eM
Sitzblockade 2: http://www.youtube.com/watch?v=v-u-YUGpxW4
Polizeigewalt: http://www.youtube.com/watch?v=t_Ku52xBPSY
Herzlich Willkommen!! http://www.youtube.com/watch?v=SNZkB4hp2aI
Ein Gespräch: http://www.youtube.com/watch?v=zdZqM1sidf0
Gefährliches Spiel!!! http://www.youtube.com/watch?v=6CnMpoPQ7pE
Sichern!! http://www.youtube.com/watch?v=hiI7WJeO8Hg
Feuerwehr als Erfüllungsgehilfen?http://www.youtube.com/watch?v=UuIgcJFZxxo
Aufmarsch: http://www.youtube.com/watch?v=5MI_sdCWmsg
Eingegrenzt: http://www.youtube.com/watch?v=ZON6n-4ia28
Drehleiter fährt aus: http://www.youtube.com/watch?v=6qG77nnwZLU
Räumung 1: http://www.youtube.com/watch?v=RFLQkxRNa-E
Räumung 2: http://www.youtube.com/watch?v=wZlSFYnGSUM
Räumung 3: http://www.youtube.com/watch?v=D8b0XkRv-_E
Gespräch http://www.youtube.com/watch?v=VssXMSoZV30


 FraniskaZum Schluss auch der Hinweis auf den Prozess gegen Franziska am 29. September 2011 in Berlin. Ihr wird Hausfriedensbruch vorgeworfen. Hintergrund ist ausgerechnet eine Aktion gegen die Gentechnikseilschaften im Jahre 2009.

Eichhörnchen