Klettern, eine Leidenschaft

Ich werde oft gefragt wann ich mit dem Klettern angefangen habe. Ihr dürft rätseln, hier ist eine Bildergalerie.

kleines mädchen in rot und rosa gekleidet kletter vorstieg
meine 1. Vorstiegsroute in Angles sur l'Anglin: "La cri cri"

Ich werde oft gefragt wann ich mit dem Klettern angefangen habe. Ihr dürft rätseln, hier ist eine Bildergalerie mit 2 Seiten Bildern aus « früheren » Zeiten bis 2005.

Rheumatoide Arthritis Diagnose kam 2005 und veränderte viel.

Um Voruteile vorzubeugen: Ich habe jahrelang Leistungssport gemacht, war 1997 Frankreich-Jugend-Meisterin im Sportklettern. Und nein die Krankheit kam nicht wegen « zu viel klettern ». Das ist eine unheilbare autoimmun Erkrankung, die in jedem Alter kommen kann.

Und ja ich kann trotzdem Klettern, trotz Rheuma, trotz Gehbehinderung und Schmerzen in allen möglichen Gelenken. Siehe den aktuellen Blogbeitrag über Baumklettern. Und ja, ich vermisse das Bergsteigen sehr, das geht auf Grund meiner Behinderung leider nicht mehr. Unter Inkaufnahme von Schmerzen schaffe ich es 1 – 2 male im jahr ans Fels für kleine Toprope Routen – außerhalb eines Rheuma-Schubes und wenn der Laufweg dorthin sehr sehr kurz ist oder mit Rollstuhl zurückgelegt werden kann. Weil es meine Leidenschaft ist.

Wettkämpfe vermisse ich dagegen nicht. Ich klettere lieber für eine bessere Welt statt gegen andere im Wettbewerb.

Flesklettern, Maerz 2020
Felsklettern maerz 2020 in Baden Württemberg

Antwort auf die Frage oben: ich habe 1989 angefangen, ich war 7 Jahre alt.

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *